Phase 3: Ausarbeitung und Bewertung möglicher Korridorvarianten

September 2020 bis Februar 2021

Ziel der dritten Phase ist die Ausarbeitung und Bewertung der in Phase 2 der Beteiligung erarbeiteten Trassenvarianten. Dies findet in einem Online-Dialog sowie in Planungserkstätten statt. Am Ende der Phase werden die Varianten abschließend diskutiert und priorisiert mit dem Ziel, eine oder mehrere gemeinschaftlich akzeptierte Varianten festzuhalten.

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (VM BW) und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden stets über den Verlauf der Beteiligung informiert. Das Ergebnis der Beteiligung wird zum Ende dieser Phase übergeben.